Sie haben
unser Wort.
Alle Fachgebiete und Sprachen seit 1997, zu Ihrer Sicherheit nach ISO 17100 zertifiziert!
ANREDE
TITEL
VOR- UND NACHNAME*
FIRMA
TELEFON
E-MAIL-ADRESSE*
AUSGANGSSPRACHE(N) WÄHLEN*
ZIELSPRACHE(N) WÄHLEN*
DATEI(EN) HOCHLADEN
LIEFERDATUM
ANMERKUNG
BEGLAUBIGUNG
KOSTENLOSE ANFRAGE
TRANSLATION MEMORY

Translation-Memory-Systeme.

Was ist ein Translation Memory?

Ein Translation Memory (TM) ist eine Datenbank, in der übersetzte Sätze, Absätze oder Textsegmente gespeichert werden. Es darf allerdings nicht mit einer maschinellen Übersetzung verwechselt werden, bei der die Übersetzung automatisch von einem Tool erzeugt wird.

Jeder Eintrag im Translation Memory („Segment“) enthält den „Ausgangstext“ in der Originalsprache und die entsprechende Übersetzung, den „Zieltext“. Wird eine Übersetzung mithilfe eines Translation-Memory-Systems angefertigt, so erhält der/die Übersetzer/in bei jeder neuen Übersetzung bzw. wenn ähnliche Dokumente übersetzt werden sollen automatisch einen entsprechenden Übersetzungsvorschlag, sofern Übereinstimmungen mit identischen oder ähnlichen Segmenten vorhanden sind.

Das bedeutet konkret, dass Sätze, Absätze oder Textsegmente, die bereits einmal übersetzt wurden, nicht mehr neu übersetzt werden müssen, sondern dass der/die Übersetzer/in die vorhandene Übersetzung per Mausklick übernehmen kann.

Somit können Textabschnitte, Sätze, Teilsätze und sämtliche Terminologie aus früheren Übersetzungen als Grundlage für zukünftige Übersetzungen von ähnlichen Texten herangezogen werden. Dadurch kann bei jedem Übersetzungsauftrag die Übersetzungsgeschwindigkeit gesteigert und die gleichzeitige Konsistenz von Sätzen und Begriffen gewährleistet werden.

Der Einsatz von Translation-Memory-Systemen ist besonders zielführend bei Texten, die immer wieder aktualisiert werden, durch zahlreiche Wiederholungen gekennzeichnet sind bzw. viele Ähnlichkeiten mit anderen Texten aufweisen.

Es gibt einige wesentliche Gründe, die für den Einsatz eines Translation-Memory-Systems sprechen:
Das Translation Memory wird stets auf dem aktuellsten Stand gehalten.
Wiederholungen im selben Dokument werden automatisch übersetzt und bedürfen lediglich einer Kontrolle durch die ÜbersetzerInnen.
Bereits übersetzte Wörter können schnell im Translation Memory nachgeschlagen werden.
Das Translation Memory sorgt für eine wesentliche Zeitersparnis, da gegebenenfalls nicht der gesamte Text, sondern nur bestimmte Textteile ganz neu übersetzt werden müssen. Daraus ergeben sich einerseits kürzere Lieferfristen und im Laufe der Zeit auch eine entsprechende Kostenersparnis.
Die verwendeten (unternehmensspezifischen) Formulierungen und Termini werden immer gleich übersetzt (Konsistenz).
Die Datenbank ermöglicht eine einfachere Projektplanung, da die ÜbersetzerInnen bzw. ProjektmanagerInnen bereits vor Beginn der Übersetzungsarbeit sehen können, ob Teile eines neuen Texts bereits in derselben oder in ähnlicher Form vorhanden sind. Somit können bereits vorab sowohl Zeit- als auch Kostenaufwand besser kalkuliert werden.
Übersetzungen, die zwar in elektronischer Form vorhanden sind, aber nicht mit einem Translation-Memory-System erstellt wurden, können auch im Nachhinein in ein TM eingepflegt werden („Alignment“), sodass sie als Grundlage für zukünftige Übersetzungen zur Verfügung stehen.

Bei welchen Texten ist der Einsatz von Translation Memory sinnvoll?

Ein Translation Memory kommt häufig bei Übersetzungen folgender Texte zum Einsatz:

Technische Handbücher
Produktkataloge
Bedienungsanleitungen
Websites
Wenn Sie der Meinung sind, ein Translation Memory könnte auch für Ihre Übersetzungsprojekte sinnvoll sein, sprechen Sie uns bitte an – wir beraten Sie gerne!

Was sind die Voraussetzungen für den Einsatz eines Translation-Memory-Systems?

Ein Translation-Memory-System kann nur dann eingesetzt werden, wenn die zu übersetzenden Texte in elektronischer Form und in einem bearbeitbaren Dateiformat vorhanden sind. Wenn Sie uns Ihre zu übersetzenden Dokumente zur Verfügung stellen, prüfen wir gerne für Sie, ob eine Bearbeitung mit einem Translation-Memory-System sinnvoll und machbar ist. Bei Bedarf bereiten wir die Dokumente auch gerne für die entsprechende Weiterbearbeitung mit einem Translation-Memory-System auf.

Wenn Sie erfahren möchten, ob der Einsatz eines Translation-Memory-Systems auch für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, wenden Sie sich bitte an uns! Wir helfen Ihnen gerne bei der Optimierung Ihrer Übersetzungsprozesse!

Können vorhandene Übersetzungen im Nachhinein in ein Translation-Memory-System eingepflegt werden?

Wenn Sie Übersetzungen, die zwar in elektronischer Form vorhanden sind, aber nicht mit einem Translation-Memory-System erstellt wurden, in ein Translation Memory übertragen möchten, führen wir gerne ein Alignment für Sie durch. So können Sie Schritt für Schritt eine Datenbank mit bestmöglicher Konsistenz für alle Ihre zukünftigen Übersetzungsprojekte aufbauen.

Bei weiteren Fragen zum Thema Translation-Memory kontaktieren Sie uns bitte persönlich!
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

REFERENZEN